Neues Programmheft 2017
19. Dezember 2016
Samuel Koch bei der Lebenshilfe Böblingen e.V.
7. August 2017

Sommerfest 2017

Ein Sommerfest voller Glück

Die Lebenshilfe Böblingen erfreute sich zahlreicher prominenter Gäste und vieler Besucher bei ihrem Wochenende der inklusiven Begegnung

Auch in diesem Jahr setzte die Stadt auf die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Böblingen, im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Sommer am See“ ein vollgespicktes Wochenende der inklusiven Begegnung in der Alten TÜV-Halle am Oberen See zu feiern. Schon am Samstagabend zeigte sich der Verein glücklich über eine ausverkaufte TÜV-Halle, denn Samuel Koch als Zugpferd lockte viele Interessierte zu seiner Lesung (die SZBZ berichtete). Getragen vom Erfolg des ersten Teils des Wochenendes starteten die vielen Helferinnen und Helfer am Sonntagmorgen mit Elan und bereiteten den zu erwartenden vielen Gästen eine bunt geschmückte TÜV-Halle sowie ein umfangreiches Catering vor.
Traditionell startete das Sommerfest mit einem ökumenischen Gottesdienst, der wie in den Jahren zuvor unter der Leitung von Claudia Bleif, ihrem Team der Katholischen Kirchengemeinden Böblingen und der Seelsorge für Familien mit behinderten Kindern veranstaltet wurde. Im Mittelpunkt der Predigt stand in diesem Jahr das Thema „Glück“ und was es konkret für jeden einzelnen bedeuten kann. Die Band „Zwischenspiel“ aus Gärtringen sorgte für die musikalische Umrahmung, die Gemeinde stimmte – auch in Gebärdensprache - in die dargebotenen Lieder mit ein. Zum Abschluss erhielten alle ein rotes Herz zum Mitnehmen, das für jeden eine große Portion „Glück“ enthielt.
Nach der offiziellen Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden der Lebenshilfe Böblingen, Arno Henk, meldeten sich die Freunde von „Round Table 129“ zu Wort und übergaben Henk unter tosendem Beifall des Publikums einen großen Scheck über 6000 EUR. Ein großes „Glück“ für den Verein, denn damit unterstützen die Round Tabler die anstehenden Renovierungsarbeiten im vereinseigenen Freizeithaus im Allgäu und sichern somit weiterhin vielen Menschen mit Behinderung die Möglichkeit, schöne Freizeiten im barrierefreien Zollhaus verbringen zu können.
Nach der großen Freude über die Scheckübergabe schloss sich nahtlos das Mittagessen an. Dazu wurde die Grillstation – auch unter der Mithilfe der Freunde von „Round Table 129“ - sowie das reich bestückte Salatbuffet eröffnet. Die angenehme Sommerwärme sorgte für einen guten Getränkeabsatz, aber auch Kaffee und die vielen leckeren Kuchen waren den ganzen Nachmittag über sehr gefragt.
Nachdem sich die Festgäste gestärkt hatten, eröffnete die AEG Big Band, die vor kurzem erst von ihrer China-Reise zurückgekommen war, unter der Leitung ihres musikalischen Leiters Johannes Stephan das Nachmittagsprogramm und bot dem Publikum viele musikalische Glücksmomente nach dem anderen. Das Publikum war begeistert, es trotzte auch tapfer der Lautstärke, die den vielen Akteuren auf der Bühne geschuldet war. Die AEG Big Band hätte noch endlos den Zugabe-Rufen des Publikums nachgeben können, wäre da nicht die Ungeduld vieler nach dem schon sehnsüchtig erwarteten Bingo-Spiel immer größer geworden.

Und so übernahm Vorstandsmitglied Martin Langlinderer mit seiner Assistentin Darinka Király die Bühne und heizte den fiebernden Mitspielern mit jeder neuen gezogenen Kugel kräftig ein. Ein Bingo-Ruf nach dem anderen erschallte, und so winkte das „Glück“ zahlreichen Bingo-Spielern, die sich über tolle Preise freuen durften.
Auch dieses Spiel hätte nach Meinung zahlreicher Bingo-Freaks noch endlos weitergehen können, aber jetzt drängten die vielen Sängerinnen und Sänger des Jungen Kammerchores Böblingen unter der Leitung ihres Dirigenten Clemens König ungeduldig auf die Bühne. Auch sie gaben ein tolles Konzert mit deutschen, englischen und französischen Stücken und sorgten mit ihren klaren Stimmen für „Glücksgefühle“ und Gänsehaut-Feeling bei der aufmerksam lauschenden Hörerschaft. Den Schlusspunkt an diesem Nachmittag setzte die Tanzgruppe unter der Leitung von Frau Kluge, die in diesem Jahr mit ihren Tänzerinnen und Tänzern einen faszinierenden „Glückstanz“ einstudiert hatte. Dieser musste vor lauter Begeisterung des Publikums gleich zweimal aufgeführt werden, bevor sich die vielen Gäste nach einem langen, äußerst abwechslungsreichen und mit hochkarätigen Programmpunkten bestückten Nachmittag allmählich auf den Heimweg machten. Man darf gespannt sein, was der Lebenshilfe Böblingen im nächsten Jahr einfallen wird, um dieses „glückliche“ Wochenende der inklusiven Begegnung ein weiteres Mal zu toppen.

Glückliche Gesichter beim ökumenischen Gottesdienst in der Alten TÜV-Halle
Der Ökumenische Gottesdienst im Zeichen des „Glücks“ mit Seelsorgerin Claudia Bleif
Großer Glücksmoment bei der Scheckübergabe der Freunde von „Round Table 129“ an die Lebenshilfe Böblingen
 
“Glücksmomente“ beim Sommerfest der Lebenshilfe Böblingen
 
 
Konzentrierte Gesichter beim Glücksspiel in der Alten TÜV-Halle
 
 
„Glückstanz“ mit der Tanzgruppe der Lebenshilfe Böblingen unter der Leitung von Frau Kluge