Wir suchen

Für unseren Fachdienst Eingliederungshilfe
suchen wir dringend ab sofort
Schulbegleitungen

Die Lebenshilfe Böblingen e.V. begleitet und unterstützt Kinder und Jugendliche in Kindergärten und Schulen.
Die Genehmigungen erfolgen nach SGB XII oder SGB VIII.

Für diese abwechslungsreiche Tätigkeit suchen wir entsprechend der Genehmigungen Mitarbeiter mit unterschiedlichen Qualifikationen:

- pädagogische Fachkräfte
- Assistenzkräfte (Zur Überbrückung zwischen Schule und Studium bzw. Mitarbeiter ohne pädagogische Ausbildung, die als Schulbegleitungen tätig sein möchten).

Folgende persönlichen Kompetenzen werden erwünscht:

• eigenständiges und eigenverantwortliches Handeln
• Zuverlässigkeit (auch bei der Dokumentation)
• Geduld und hohe Frustrationstoleranz
• Flexibilität
• konsequentes und strukturiertes Handeln
• Kooperationsbereitschaft
• Bereitschaft sich selbst zurückzunehmen
• genaue Beobachtungsgabe, Empathie
• tabuüberschreitendes Verhalten aushalten und klären können
• Reaktion von anderen respektieren und einordnen können
• Bereitschaft zur Fortbildung
• Bereitschaft zur Eigenreflexion

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung oder tel. Nachfrage an Frau Henk, Tel.: 07031 / 233897.

 

Posted in Uncategorized | Kommentare deaktiviert

Wir suchen:

Sa - Spieli 17

 Zeit, das Richtige zu tun !


Bundesfreiwilligen-dienst (BFD) oder Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

bei der Lebenshilfe Böblingen e.V.

im Bereich familienentlastender Dienste

ab September 2016 -

noch 2 Plätze zu besetzen

 

Jeder, der sich sozial engagieren möchte, unterstützt uns darin, Menschen mit Behinderung an der Gesellschaft teilhaben zu lassen.

Freiwillige Helfer geben persönliche Hilfestellung und Unterstützung im Lebensalltag, in der Freizeit, auf Reisen, im Kindergarten, in der Schule u.v.m.

Ob zwischen Schulabschluss und Beruf, zur Überbrückung der Wartezeit auf einen Studienplatz oder während einer Zeit der Neuorientierung im Leben.

Informationen über Qualifizierungsmaß-nahmen und Vergütung sind über Frau Henk erhältlich. Gleich anrufen (07031/233897) oder Mail an: lebenshilfe-boeblingen@web.de

Es lohnt sich …

Posted in Uncategorized | Kommentare deaktiviert

Großes Wochenende der inklusiven Begegnung in der Alten TÜV-Halle in Böblingen

Die Lebenshilfe Böblingen e.V. lädt zu ihrem jährlichen Sommerfest im Rahmen „Sommer am See“ ein

Am 16. und 17. Juli 2016 ist wieder Großeinsatz für Helfer und Freunde der Lebenshilfe Böblingen: bereits am Samstagabend um 19.30 Uhr lädt der Verein zum Musik-Kabarett in der Alten TÜV-Halle am Oberen See in Böblingen ein: René van Roll, seines Zeichens selbst gehandicapt, stellt sein neues Programm „Machen Sie sich frei“ vor. Dabei präsentiert er sich in seinem Bühnenprogramm „ständig anständig unanständig“. Und er traut sich was, wenn er da so sitzt an seinem Klavier, in seinem Rollstuhl. Mit heiteren Unangenehm- und frivolen Unbequemlichkeiten gespickt verspricht er einen unterhaltsamen Abend für Jung und Alt. Die Lebenshilfe Böblingen e.V. möchte mit dieser Veranstaltung Akzente im Kulturleben Böblingens setzen und hofft auf viele Besucher, um die hohen Kosten einer solch teuren Veranstaltung mit den Erlösen des Abends decken zu können. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Karten gibt es im Vorverkauf unter www.reservix.de, bei der Kreiszeitung Böblinger Bote, beim i-Punkt in Sindelfingen sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen in Böblingen und Sindelfingen. Auch an der Abendkasse sind für Kurzentschlossene noch Restkarten zu haben.

René van Roll Machen Sie sich frei! 72dpi

Am Sonntag beginnt das traditionelle Sommerfest in der Alten TÜV-Halle am Oberen See mit einem inklusiven Gottesdienst um 10.45 Uhr, der in Kooperation mit den Katholischen Kirchengemeinden Böblingens und der Seelsorge für Familien mit behinderten Kindern stattfindet. Der Gottesdienst steht unter dem Motto  „gemeinsam sind wir bunt!“ und wird musikalisch begleitet von der Gruppe „Zwischenspiel“. Kinder und Erwachsene mit und ohne Handicap sind herzlich willkommen. Weiter geht es ab 12 Uhr mit leckeren Grillspezialitäten von den Unterstützern der Lebenshilfe Böblingen „Round Table 129“ sowie einem reichhaltigen Salat- und Kuchenbuffet. Für kalte und heiße Getränke ist natürlich auch gesorgt.

Am Nachmittag wartet ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm auf die kleinen und großen Besucher: von 12 bis 17 Uhr gibt es eine Spielstraße mit vielen attraktiven Spiel- und Bastelstationen. Um 13 Uhr treten die „Happy Voices“ des Liederkranzes Dagersheim auf, die mit vielen bekannten und beliebten Hits dem Publikum mächtig einheizen werden. Weitere Höhepunkte des Nachmittags sind die allseits beliebten Bingo-Einlagen um 14 und 16 Uhr, bei denen es neben viel Spaß auch attraktive Preise zu gewinnen gibt. Diese gibt es auch beim Glücksrad vor der Halle, das von Klein und Groß immer gerne gedreht wird. Von 14 bis 16 Uhr gibt der Akkordeon-Verein-Schönaich sein großes Repertoire zum Besten. Und nicht fehlen dürfen natürlich diverse Tanz- und Künstlergruppen der Lebenshilfe Böblingen, die gegen 15 Uhr die Bühne in Beschlag nehmen.

Der Verein möchte mit diesem bereits zum dritten Mal stattfindenden Wochenende der inklusiven Begegnung Menschen mit und ohne Behinderung zusammenbringen, gegenseitige Vorurteile und eventuelle Berührungsängste abbauen sowie den gemeinsamen Spaß aller Beteiligten sicherstellen. Von daher richtet sich die Veranstaltung nicht nur an die Mitglieder der Lebenshilfe Böblingen, sondern an die ganze Bevölkerung Böblingens und der Umgebung.

Posted in Uncategorized | Kommentare deaktiviert

Das war unsere Osterfreizeit

Do - Baumwipfelpfad Turm!!

In den Osterferien hatten wir fünf wunderschöne Tage in Loffenau im Schwarzwald.
Wir wohnten im Ferienheim Loffenau, das sehr liebevoll und professionell für Gruppen ausgestattet ist. Von dort aus machten wir jeden Tag verschiedene Ausflüge. Am ersten Tag erkundeten wir bei einem Rundgang das nette Dörfchen und besuchten im Anschluss daran den Pferdehof Hüttig. Dort waren wir bei den Pferden und durften sie streicheln. Das und der Spielplatz hat uns sehr gefallen.
Am nächsten Tag fuhren wir nach Karlsruhe zum zoologischen Stadtgarten. Dieser ist wegen seiner Größe optimal, da man den Tieren näher sein kann. Unser Highlight war die Eisbärfütterung. Diese Tiere haben uns total begeistert.
Nach unseren Mittagspausen, bei denen wir entspannen oder kuscheln konnten, arbeiteten wir immer an unseren Leporellos. Jedes Kind hatte sein eigenes und konnte darin malen, reinschreiben was es erlebt hat und am Ende der Freizeit als Erinnerung mit nach Hause nehmen.
Unser nächstes Ausflugsziel war der Baumwipfelpfad in Bad Wildbad. Wir Kinder waren sehr stolz, dass wir es bis ganz oben geschafft haben. Das sind immerhin 20 Meter Höhe. Und 4 ganz mutige Kinder sind mit der Rutsche wieder herunter gefahren. Das war ein Erlebnis!
Am Tag vor unserer Abreise besuchten wir das Familienbad Cuppamare. Dort nutzen wir die vielen Rutschen und testeten sogar die Dunkelrutsche, die ganz schön abenteuerlich war.
3 Kinder konnten nicht mit und haben im Freizeitheim solange für uns gekocht und Jamie Oliver gespielt. Da es der 1. April war, haben sie aus Spaß für einen Betreuer die Schokosoße mit Salz zubereitet. Dieser hat sich über den eigenartigen Geschmack am Abend sehr gewundert.
Als die Gruppe aus dem Familienbad zurückkam, wartete eine Überraschung. Denn der Osterhase hatte eine verspätete Reise nach Loffenau gemacht und für jedes Kind ein Nestchen im Garten versteckt.

Am letzten Tag wollten die Kinder gar nicht nach Hause. Den Betreuern ging es genauso. Daher fuhr ein Betreuer im Kreisverkehr von Loffenau 3 Extrarunden um den Abschied noch ein wenig hinaus zu zögern.

Posted in Uncategorized | Kommentare deaktiviert

Unser 1. Urlaub ohne Koffer

 

IMG-20160401-WA0016Zum ersten Mal haben wir in diesem Jahr einen Urlaub ohne Koffer für erwachsene Menschen mit Behinderungen durchgeführt. In der Osterferienwoche haben 12 Teilnehmer und 5 Betreuer vier abwechslungsreiche Tage in den Räumlichkeiten der Käthe-Kollwitz-Schule erlebt.
So stand der erste Tag unter dem Motto Kreativität. Es wurden Vogelhäuschen angemalt, die Teilenehmer haben wunderschöne Bilder auf Leinwand gemalt und sie konnten sich ihre Pizza selber gestalten.

Am 2. Tag gab es Wellness pur. Morgens ging es in das Hallenbad der Käthe-Kollwitz-Schule. In dem über 30 °C warmen Wasser haben alle (auch schwerbehinderte Teilnehmer) die Zeit genossen und waren danach sehr entspannt. Beim Mittagessen gab es eine gesunde Gemüsepfanne und am Nachmittag konnten sich alle bei Musik, Gesichtsmasken und Duftkerzen entspannen.

Der nächste Tag stand unter der Devise Backen und Kochen. Jeder Teilnehmer konnte seine individuelle Zubereitung des Mittagessens mit einbringen. Den selbst gebackenen Kuchen konnten alle am Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein im Garten mit Kaffee genießen.

Am letzten Tag stand die Bewegung im Vordergrund. Nach einem ausgiebigen leckeren Brunch ging ein Teil der Gruppe auf den Stuttgarter Fernsehturm und konnte die Aussicht trotz schlechtem Wetter genießen. Der andere Teil Teilnehmer wollte noch einmal ins Hallenbad und hatte dort viel Spaß mit aktueller Musik und lustigen Wasserspielen. Am Nachmittag haben sich alle bei Kaffee und Kuchen verabschieden können.

Den Teilnehmern hat es super gut gefallen und viele haben gefragt, wann machen wir das wieder.

Posted in Uncategorized | Kommentare deaktiviert

Unser Abenteuer Kreuzfahrt

Dieses Jahr haben wir uns zum ersten Mal auf Kreuzfahrt getraut und durften das Mittelmeer erkunden.
In Genua startete unsere Reise und führte uns über Rom nach Palermo, von Palma de Mallorca über Barcelona nach Marseille und zurück nach Genua.
Tagsüber erkundeten wir die Städte zu Fuß, mit dem Zug oder mit dem Bus. Wir haben viele Sehenswürdigkeiten wie das Kolosseum, die Kathedrale von Palma, die Sagrada Familia und das Stadion des FC Barcelona gesehen.
In Marseille haben wir leider wegen des schlechten Wetters das Schiff nicht verlassen. Da es aber auf dem Schiff sehr viel zu entdecken und erkunden gibt war es uns nicht langweilig.
Es gab 3 Pools, viele Whirlpools die wir bei dem Mistwetter gerne genutzt haben, eine Sportsbar zum Fußball schauen, Bowling spielen und trinken. Eine Spielhalle mit Tisch Kicker und Fahrsimulator. Im Casino haben wir beim Spielen zugeschaut und im Theater gab es jeden Abend eine tolle Show.
Jeden Abend wurden wir mit einem 6 Gänge Menü verwöhnt. Und das Frühstücksbuffet ließ keine Wünsche offen.
Rundum eine gelungene Reise



Posted in Uncategorized | Kommentare deaktiviert

Teilnahme der Lebenshilfe Böblingen am Projekt “Wheelmap”

Der Landkreis Böblingen führt in diesem Jahr das Projekt „Wheelmap“ durch. Ziel dieses Projektes ist es, öffentliche Gebäude (Restaurants, Ämter, Kirche) hinsichtlich ihrer Barrierefreiheit zu begutachten und die Ergebnisse in der App „Wheelmap“ zu veröffentlichen. Mit Hilfe dieser App können Nutzer später barrierefreie Orte mit ihrem Handy finden und nutzen.
Die Lebenshilfe Böblingen freut sich sehr über die Teilnahme an diesem Projekt. Unsere Aufgabe ist es, junge Menschen im Rollstuhl zu suchen und diesen während der Durchführung betreuend zur Seite zu stehen.

In den nächsten Wochen werden Schülergruppen ab Klasse 8 der allgemeinen Schulen (Gemeinschaftsschule, Werkrealschule, Realschule, Gymnasium) die Lebenshilfe Böblingen kontaktieren. Die Schüler treffen sich mit Hilfe der Lebenshilfe Böblingen mit den mitmachenden Rollstuhlfahrern, um sich gegenseitig kennen zu lernen.
In einem weiteren Treffen werden die einzelnen Gruppen (Schüler und Rollstuhlfahrer) mit Betreuern von der Lebenshilfe Böblingen die verschiedenen Orte mit Rollstühlen anfahren und hinsichtlich ihrer Barrierefreiheit überprüfen. Im Anschluss wird vom Landkreis Böblingen geprüft, welche Gruppe die meisten öffentliche Gebäude besehen und in Wheelmap eingetragen hat. Für die Gewinner gibt es Preise. Im Anschluss an das Projekt gibt es die Möglichkeit, sich bei Bedarf nochmal in den Gruppen zu treffen.

Das Projekt verfolgt mehrere Ziele:

• Es sollen barrierefreie Orte für Menschen mit Behinderung leichter mit einer App für das Smartphone ersichtlich sein.
• Menschen mit und ohne Behinderungen begegnen sich und verfolgen ein gemeinsames Ziel.
• Schüler der allgemeinen Schulen setzen sich mit dem Thema Behinderung im Unterricht auseinander und werden hierfür sensibilisiert.
• Menschen mit Beeinträchtigungen erleben sich als Experten in eigener Sache.

Posted in Uncategorized | Kommentare deaktiviert

Sozialpreis der Stadt Böblingen für unseren Kassierer Gerhard Vieser

 

Am Donnerstag wurde unserem Vorstandsmitglied Gerhard Vieser bei einer feierlichen Veranstaltung in der Murkenbach Halle, der Sozialpreis der Stadt Böblingen von Herrn Oberbürgermeister Wolfgang Lützner überreicht.

Herr Vieser ist einer der herausragenden Vorstandsmitglieder, der seit 21 Jahren seine Zeit, Fähigkeiten und Kenntnisse ehrenamtlich zur Verfügung stellt. Auf Grund seines Berufes als Leiter im Rechnungswesen, hat Gerhard Vieser von Beginn an als Kassierer alle buchhalterischenund finanziellen Tätigkeiten in der Lebenshilfe Böblingen mit beeindrucker Fachkenntnis und überdurchschnittlichem Engagement durchgeführt. Sein zeitlicher Aufwand beträgt ca. 25 Stunden pro Woche, da kein externes Buchhaltungsunternehmen beauftragt werden muss.

Zudem ist er der zuständige Ansprechpartner und Organisator bei Renovierunen im Freizeithaus der Lebenshilfe Böblingen im Allgäu. Gleichzeitig unterstützt er junge Vorstandskollegen und die Geschäftsstelle bei innovativen Ideen.

Selbstverständlich bewahrt Herr Vieser stets die Interessen der Menschen mit Behinderungen im Auge und verfolgt konsequent das Ziel, die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am gesellschaftlichen Leben zu verbessern.

Die Lebenshilfe Böblingen ist etrem stolz und freut sich sehr, dass Gerhard Vieser verdienter Weise den Sozialpreis erhalten hat.

Posted in Uncategorized | Kommentare deaktiviert

3. Platz bei der Wahl der schönsten Weihnachtsmarkthütte

Stand

Beim Weihnachtsmarkt in Böblingen hat die Stadt Böblingen erstmals Preise für die schönsten Weihnahctsmarkthütten ausgelost. Über 600 Besucher des Adventzaubers haben an der Abstimmung teilgenommen. Die Lebenshilfe Böblingen hat sich sehr über den 3. Platz gefreut. Oberbürgermeister Wolfgang Lützner hat am letzen Montag die Preise an die Preisträger überreicht: 250 € ging an die Lebenshilfe Böblingen.

Posted in Uncategorized | Kommentare deaktiviert

Wir suchen Personen für den BFD oder das FSJ

Ab September 2016 können Sie bei uns ein

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

oder

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

absolvieren.

Bitte bewerben Sie sich schon jetzt auf eine Stelle. Derzeit bieten wir pro Jahrgang 2 Stellen im BFD und 2 Stellen im Freiwilligen Sozialen Jahr an.

Das Soziale Jahr / BFD richtet sich an junge Menschen zwischen dem 16. und vollendeten 26. Lebensjahr, deren Schulpflicht beendet ist und die ein großes Interesse an der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen haben.

Das Freiwillige Soziale Jahr / BFD bietet jungen Menschen die Chance ihre Persönlichkeit weiter zu entwickeln, sich beruflich zu orientieren und das soziale Miteinander aktiv zu gestalten. Neben dem Umgang mit Menschen mit Behinderungen gehören Selbsterfahrung, Selbstreflexion und das Erlernen sozialer Kompetenzen zu den wesentlichen Merkmalen des FSJ / BFD.
Dabei lernen Sie die unterschiedlichen Arbeitsbereiche der Lebenshilfe kennen. Als FSJ`ler / BFD`ler werden Sie u.a als begleitender Integrationshelfer in Regelkindergärten oder -schulen eingesetzt, Sie nehmen an der nachschulischen Betreuung teil, lernen die Angebote für Erwachsene und die Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche kennen.
Als besondere Belohnung erhalten Sie die Möglichkeit an einer unserer Fernreisen teilzunehmen.
Freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiches Jahr bei der Lebenshilfe Böblingen e.V. .

Die Seminare werden durch den Landesverband der Lebenshilfe e.V. in Stuttgart durchgeführt. Neben den inhaltlichen Themenschwerpunkten haben Sie Kontakt zu den FSJ´lern / BFD`lern aus anderen Lebenshilfen.

Das FSJ / BFD dauert in der Regel 12 Monate, das FSJ / BFD kann jedoch nach Absprache  bis max. 18 Monate und mit Ausnahme bis auf 24 Monate verlängert werden.  Die Vergütung erfolgt nach Absprache. Weitere Informationen über die Qualifizierungsmaßnahmen u.a. erhalten Sie über unsere Geschäftsstelle – bitte setzen Sie sich mit Frau Nicole Henk telefonisch oder per Mail in Verbindung.

Posted in Uncategorized | Kommentare deaktiviert